tools1 grueber solutions english kontakt home
tools2 space
tools3 space titel space
navi_kopf
ueberuns
dienstleistungen
netzwerk
portrait
tipps
SimpleOffice
niceit
navi_fuss
neu3
space
hifi addon mp3 digicam phone integration space
Integrieren und vereinfachen.

Bei der Anschaffung der digitalen Helferlein gibt es Entscheidungskriterien, die in der Kaufbegeisterung gerne übersehen werden. Die Nichtbeachtung dieser Kriterien erschwert neben dem täglichen Gebrauch auch die Vernetzung und Integration der Geräte. Teure Peripherie muss nachgekauft werden, für gleiche Funktionen werden unterschiedliche Techniken oder Module gebraucht. Meine Empfehlungen betreffen ausschliesslich Produkte, welche diesen Kriterien Rechnung tragen.
 
Speicher: SD Card
Jedes digitale Gerät braucht Speicher – egal ob MP3 Player, Digitalkamera oder Computer. Um das Speicherformat ist ein veritabler Krieg entbrannt, die Vielfalt nimmt beständig zu. Und wissen Sie was? Genau, der Speicher ist das Teure an den Geräten. Wenn es nun gelingt MP3 Player, Digitalkamera, Smartphone und Memorystick mit dem gleichen Speicherformat zu betreiben – dann haben Sie ohne Verzicht gespart.
Deshalb meine Empfehlung für Speicherkarten: SD Cards (SD steht für SecureDigital; nehmen Sie nicht die baugleichen MM Cards, diese sind massiv langsamer).
Die SD Card hat die kleinste Abmessung und wird sich aller Voraussicht nach gegen alle anderen Formate durchsetzen. Es ist der am wenigsten proprietäre Standard zum tiefsten Preis.
Mit der SD Card im Memorystick ist das Laden von Treibern unnötig, und zwar gleichgültig ob Sie mit Mac OS 9, OS X, Win2000 oder WinXP arbeiten. Cool. So können Bilder, Sounds oder Files bequem umkopiert werden.
 
Stromversorgung: AA NiMH Akku
Jeder elektronische Sklave mit proprietärem Akku kommt mit einem lästigen Netzteil daher. Und noch schlimmer, für die Digitalkamera muss ich zwei Akkus haben, um ohne das Risiko eines Unterbruchs Bilder machen zu können. Alle proprietären Akkus sind überteuert und müssen beim nächsten Neukauf als Sondermüll entsorgt werden – sie werden nicht mehr in das Neugerät passen.
Noch schlechter sind die fest integrierten Akkus, das Gerät ist nach drei Jahren ein Reparaturfall – solange hält ein Akku erwartungsgemäss.
Meine Empfehlung sind aufladbare NiMH Akkus im gewohnten AA Format (alias Mignon oder NH15) und im AAA Format (alias Mikro oder HR03). Diese NiMH Akkus haben inzwischen eine enorme Leistung und um die 1000 Ladezyklen. Durch die hohe Leistung wird die Betriebsdauer der Geräte enorm gesteigert und das Aufladen freut Geldbeutel und Umwelt. NiMH Akkus haben die beste Schadstoffbilanz.

diashow
 
pfeile
Wenn Sie nur Geräte kaufen, die AA- oder AAA-Akkus brauchen, haben Sie nur noch ein Gerät, welches die Steckdose blockiert - das Kombiladegerät der Akkus. Das ist Vereinfachung.
 
Memorystick: MobileMate von SanDisk
Dieser Memorystick hat kein eingebautes Memory. Er liest die SD Cards der Digitalkamera oder des MP3 Players. Klar, er kann auch benutzt werden, um Files vom oder auf dem PC abzuspeichern.
Das Gute daran: Die lästige Installation von Treibersoftware entfällt völlig unter den meisten Betriebssystemen wie Mac OS9, Mac OSX, Win2000 oder WinXP. Cool!
Mit dem USB 2-Standard ist zudem ein schneller Datentransfer gewährleistet (die meisten Digitalkameras speichern noch mit dem viel langsameren USB 1-Standard die Bilder auf den Computer).
Das mitgelieferte Stummelkabel hilft bei räumlich heiklen Situationen oder kann im Computer eingesteckt bleiben, um das Umstecken zu beschleunigen.
Eine grüne Kontrolllampe zeigt sofort den Betriebszustand (eingesteckt resp. erkannt und bereit für lesen und schreiben).
 
Hier gehts zur Preisliste (PDF).
space space
copyright line adresse
adresse
forwardback show disclaimer